Wir können nicht den Lauf Ihres Lebens beeinflussen, aber wir können dafür sorgen, dass Sie das letzte Wort behalten.
Treuhandverträge unter der Lupe

Die Stiftung Warentest untersuchte für die Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 2/2018) vier Treuhandgesellschaften, die zusammen derzeit über eine Milliarde Euro verwalten. 

Möchte man schon zu Lebzeiten seine eigenen Bestattungswünsche festlegen und eventuell gleich vorab bezahlen, sollte man dies mit einem Bestatter besprechen. Nachdem der Bestatter die Kosten anhand der Wünsche des Vorsorgenden ermittelt hat, wird er einen Bestattungsvorsorgevertrag abschließen. 

Um die eigenen Wünsche zu realisieren, sollte das dafür vorgesehene Geld auch sicher angelegt werden. Daher untersuchte die Stiftung Warentest vier Treuhandgesellschaften. Themen hierbei waren unter anderem:
Wie transparent sind die Verträge?
Was kosten die Dienste der Treuhänder?
Wie sicher ist das hinterlegte Geld?
Wie wird das Geld verzinst?
Und wie ist das angelegte Geld im Insolvenzfall abgesichert?

Das Ergebnis: Bei drei der vier geprüften Gesellschaften ist das Geld gut geschützt. Lediglich bei einem Unternehmen bekommt der Kunde erst auf Nachfrage die Möglichkeit, das Geld mit einer Bankbürgschaft zu sichern. 

Mehr dazu unter:

https://www.test.de/Bestattungsvorsorge-So-planen-Sie-den-Abschied-nach-Ihren-Wuenschen-5271549-0/

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit während unserer Bürozeiten gerne zur Verfügung.


Wer sind wir

Die BestattungsTreuhand GmbH wurde vom Verband unabhängiger Bestatter e. V. ins Leben gerufen, um allen Bestattungsunternehmen die Möglichkeit zu bieten, Vorsorgegelder anzunehmen und durch die BestattungsTreuhand GmbH verwalten zu lassen.

Dabei ist eine Mitgliedschaft in unserem Berufsverband nicht zwingend. Auch Unternehmen mit einer anderen oder ohne Verbandszugehörigkeit können unsere Serviceleistungen für ihre Kunden in Anspruch nehmen.

Als Treunehmer sind wir durch einen Verwahrungstreuhandvertrag gebunden, die darin bezeichneten Angelegenheiten und Wünsche im Sinne des Treugebers zu verwalten und nur zulässige Verfügungen vorzunehmen.

Insofern sind wir mit Vertragsschluss quasi ein Inhaber von  Rechten mit vertraglich vereinbarter Ausübungsbefugnis und können uns damit im Außenverhältnis – zum Beispiel gegenüber Dritten – im Interesse des Treugebers oder Begünstigten behaupten.

Dies kann vor allem in der Durchsetzung der vertraglich bezeichneten Wünsche des Treugebers gegenüber Erben mit konträren Interessen von entscheidender Bedeutung sein, wenn es um die Auszahlung der geleisteten Einlagen an ein bestimmtes vom Treugeber bevorzugtes Bestattungsunternehmen geht, um die dort zu Lebzeiten vereinbarten Bestattungsmodalitäten zu bedienen.

Damit genießt also auch der Bestatter absolute Planungssicherheit und kann uneingeschränkt mit der ihm eigenen Empathie das Versprechen gegenüber seinem Auftraggeber - und dabei dessen Würde erhaltend - erfüllen.  


Kontaktadresse

BT Bestattungstreuhand GmbH

Burg 1
36341 Lauterbach / Hessen

Tel.: 06641 / 186 22 35 oder
Tel: 0700 / 91 00 92 00
(Festnetzpreis max. 12,4 ct/Min, Mobilfunktarife abweichend)
Fax: 06641 / 978 39 02

info@bestattungstreuhand.de

Bürozeiten:
Montag - Donnerstag 8.30 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag 8.30 Uhr - 13.00 Uhr